Die Pistengaudi in Deinem Garten – Aprés-Ski im Partyzelt

Aprés-Ski-Drinks

Jeder, der schon einmal im Skiurlaub war, kennt die unvergleichlich ausgelassene Stimmung, die auf einer gelungenen Après-Ski-Party herrscht. Menschen, die in ihrer Ski-Bekleidung direkt von der Piste kommen, feiern ausgelassen zu Schlagern und aktuellen Hits das Ende eines schönen Tages an der frischen Luft. Doch Après-Ski-Partys werden mittlerweile nicht nur in Orten gefeiert, wo es Ski-Tourismus gibt, sondern vielerorts auch im privaten Kreis. Und dies gerne auch im Partyzelt im eigenen Garten. Wenn auch du wissen möchtest, was du für eine eigene Après-Ski-Party benötigst, solltest du in jedem Fall die folgenden Zeilen lesen.

 

Dein Aprés-Ski-Partyzelt

Das Wichtigste ist erst einmal natürlich das Festzelt. Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Partyzelten in unterschiedlichsten Größen, Farben und Ausstattungen. Bevor du ein Zelt kaufst, solltest du erst einmal einen geeigneten Standort auswählen und ausmessen, wie viel Platz dir dort zur Verfügung steht. Welche Farbe und welche Ausstattung ein Bierzelt haben sollte, obliegt in der Regel dem eigenen Geschmack.

Für eine zünftige Après-Ski-Party sollte das Zelt aber im Idealfall einen Look besitzen, der an den Stil erinnert, der für die Alpenregion typisch ist. Das heißt, es darf gerne etwas rustikaler zugehen. Holz spielt bei der Inneneinrichtung in jedem Fall eine wichtige Rolle, und dies gilt nicht nur für die Möbel, sondern auch für die Innenverkleidung im Bierzelt. Damit es nicht ungemütlich wird, solltest du dein Zelt in jedem Fall beheizen. Dies ist mit Heizpilzen oder Heizstrahlern sehr gut möglich.

 

Ski-Hütte Ambiente

Die richtige Dekoration im Festzelt

Eine perfekte Location für eine Après-Ski-Party zeichnet sich zudem durch die entsprechende Dekoration aus. In jedem Fall gehören Skier, Snowboards, Pistenmarkierungen und ähnliche Dinge dazu. Willst du es wirklich stilecht haben, solltest du auf alle Fälle auch mit Kunstschnee arbeiten. Bilder von schneebedeckten Bergen gehören genauso dazu wie Edelweiß-Motive, Geweihe, ausgestopfte Hirschköpfe oder alte Milchkannen. In jedem Fall muss es in deinem Festzelt zünftig zugehen.

Bei der Möblierung setzt du am besten auf eine klassische hölzerne Bierzeltgarnitur, und die Tische stattest du nach Möglichkeit mit ein paar karierten Tischdecken aus. Damit das Sitzen auf den Bänken im Bierzelt nicht zu hart wird, gibt es bequeme Sitzpolster. Idealerweise sollten diese mit dem optischen Erscheinungsbild der Tischdecken harmonieren. Wer es richtig liebevoll machen möchte, sollte nicht zuletzt auf ein wenig saisonalen Blumenschmuck setzen.

 

Die richtigen Getränke und Speisen auswählen

Natürlich spielen auch die Getränke und Speisen auf einer Après-Ski-Party immer eine wichtige Rolle. Die Klassiker bei den Getränken sind natürlich Weißbier, Glühwein und Jagertee. Wer es alkoholfrei möchte, sollte auf Spezi oder Almdudler setzen. Damit du deine Getränke auch lagern und richtig servieren kannst, solltest du in deinem Partyzelt in jedem Fall eine Bar installieren. Bei den Speisen hast du eine große Auswahl: Beliebte Klassiker sind beispielsweise Leberkäse und Haxen, aber auch Weißwürste. Klöße und Sauerkraut und ein schönes Kartoffelpüree dürfen ebenfalls nicht fehlen. Bei den Süßspeisen kannst du in jedem Fall mit einem schönen Germknödel oder mit leckerem Kaiserschmarrn punkten.

 

Die richtige Musikauswahl

Disco-kugel im Partyzelt Zur Abrundung einer gelungenen Après-Ski-Party fehlen nun noch die passende Beleuchtung und die richtige Musik. Damit richtig Stimmung auf der Tanzfläche im Bierzelt aufkommt, solltest du dir ein paar schöne Lichteffekte anschaffen. In diesem Bereich gibt es eine wirklich große Auswahl – angefangen von bunten Strahlern über Diskokugeln bis hin zu modernen Lasereffekten. Je nach Größe und Anzahl der Gäste brauchst du ferner eine durchschlagskräftige Anlage, an die du ein Mischpult und ein Laptop oder ein anderes Abspielgerät anschließen kannst.

An Musik eignen sich aktuelle Hits, Partyklassiker, Schlager und ein wenig für Bayern und Österreich typische Folklore-Musik. Mit modernen Abspielprogrammen kannst du sehr gut Playlisten erstellen und dafür auch Musik-Streaming-Dienste nutzen. Wer für richtig gute Laune im Partyzelt sorgen möchte, der sollte einen professionellen DJ für die Party engagieren. Dieser besitzt in der Regel nicht nur die entsprechende Erfahrung, sondern kann auch besser einschätzen, zu welcher Musik die Partygesellschaft mehr in der Stimmung ist.

 

Jetzt fehlen nur noch die Gäste

Passend zu deiner Party im Festzelt solltest du auch die Einladungskarte mit entsprechenden Après-Ski-Party-Motiven gestalten. Und damit das Ganze noch ein wenig lustiger wird, bittest du alle, in einem passenden Outfit zu kommen. Auch hier bieten sich natürlich Skimützen und Brillen sowie komplette Skianzüge an. Alternativ ist auch immer das Dirndl für die Damen und die Lederhose mit Karohemd für den Mann genau das Richtige.

 

Hier geht es zu Deinem Après-Ski-Zelt